Hundepfoten pflegen – alle Jahre wieder:-)

black and white dog playing in snow

Jedes Jahr wieder die Herausforderung: Wie kann ich meinen Hund vor Eis & Streugut schützen.

Nicht nur , dass das Streugut unangenehm zum Laufen ist, auch die Gefahr vom Wundlaufen der Pfoten ist gegeben.

Ein guter Schutz bietet die Vaseline, die man direkt vor dem Spaziergang auf den Pfoten einreibt.

Ein weiterer Schutz bietet das Kurzschneiden des Fells zwischen den Zehen, um dem Eis keine Möglichkeit zu bieten, sich fest zu setzen.

brown short coated dog on snow covered ground during daytime

Auch der häufig diskutierte Wintermantel bietet vor allem älteren Hunden und Hunden , ohne Unterfell, einen Wärmeschutz. Hier gilt – genau wie beim Brustgeschirr – trotzdem die Bewegungsfreiheit von Beinen , sowie Schulter-und Hüftbereich sicher zu stellen.

Nach dem Spaziergang mit einem Handtuch trocken reiben und eventuelle vorhandene Rückstände von Split und Eis vorsichtig entfernen.

long-coated white puppy wearing santa hat

Weihnachten mit Hund – auch alle Jahre wieder:-)

Unsere Hund spüren recht schnell , dass irgend etwas anders ist, aber erklären können wir ihnen nicht, warum an Weihnachten alle Routinen etwas anders ablaufen:-)

Damit nicht Panik , oder Stress beim Hund entsteht, hier Tipps, wie wir unsere Hunde entspannt durch die Weihnachtszeit führen:

Vor dem Start in die Weihnachtsfeiertage überprüfen, ob man eine kleine Notfallapotheke zu Hause hat, wie auch die Notrufnummer des Tierarztes/Tierklinik.

black and tan miniature pinscher puppy on blue and white plaid textile

Dem Hund ihm vertraute Plätze einrichten . Am besten schon einige Wochen vor Weihnachten. Einen absoluten Rückzugsort, wo er sich von selbst zurückziehen kann, wenn ihm alles zu bunt wird. Und ein weiteres Plätzchen,von dem aus er Sichtkontakt zum Geschehen hat, jedoch trotzdem gemütlich liegen bleiben kann.

Fürs entspannte Liegenbleiben bekommt er beispielsweise einen befüllten Kong mit Leberwurst ,oder Hüttenkäse. Idealerweise hält man noch Kauartikel bereit, um ihn immer wieder beruhigen zu können.

Ein Tuch mit Lavendelöl beträufelt in seiner Nähe aufhängen, oder ablegen wirkt ebenfalls beruhigend.

Selbstverständlich stehen wir in der Verantwortung auch in diesen besonderen Tagen unserem Hund Sicherheit zu vermitteln :

Beruhigende Worte und Gesten,

sowie Streicheln und Massage, wenn die Aufregung zu groß wird.

Be balanced!

Welche „Zaubermittelchen“ hast du für deinen Hund parat, wenn er aus dem Gleichgewicht kommt?

Fotoquelle:Unsplash

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s