Begegnung mit Hunden –

Photo by Julian Schiemann on Unsplash

immer wieder neu , immer wieder anders:-)

Hund trifft Hund: Da wird gezogen und gebellt – ausgeflippt bis aggressiv- aufgeregt bis zurückhaltend.

Immer wieder neue Situationen, die es auch für uns Menschen zur Herausforderung machen, die Situation richtig einzuschätzen.

Aus meiner Erfahrung heraus habe ich entschieden, die Hundebegegnungen mit meinem Hund sehr gut auszusuchen. Ja – die Hunde könnten das auch zwischen sich klären, die Frage ist nur, auf welche Weise.

Das Risiko möchte ich nicht tragen und ich möchte auch nicht meinen Hund diesem Risiko aussetzen. Er soll möglichst positive Hundefreunde haben und die , die es nicht sind, friedlich umgehen.

Photo by Matt Nelson on Unsplash

Hundebegegnung ohne Stress

Nur wie unterscheidet man die positiven von den „Wir laufen mal lieber einen Bogen“ Begegnungen?

Das Fundament ist eine gute Mensch-Hund-Beziehung. Dein Hund muss dich IMMER als interessanter ansehen, oder sich zumindest für dich entscheiden, wenn die Lage es erfordert.

Hundebegegnung gelassen meistern

Das bedeutet : Bei jedem Spaziergang das „Schau-Spiel“ einbauen und den Hund belohnen für jeden Blickkontakt, den er unaufgefordert mit dir aufnimmt. Auch immer ein kleines Suchspiel, oder ähnliches in die Spaziergänge mit einbauen. Damit kann man sooooo viel Entspannung in die Spaziergänge reinbringen!

Wer will schon hinter einem Hund herlaufen, der ständig alles anbellt, was sich bewegt und in jede Richtung zieht, die für ihn gerade interessant ist?!?!

Ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen. Ich hatte schon die Phase, die ich eben genannt hatte, bis “ Mich nervt jeder Hund!“-also ich spreche von meinem Hund-nicht von mir:-)

Wir können nur mutmaßen , woher diese Aggression, oder Unsicherheit herzuleiten ist, wichtig ist IMMER: Wir sind die Person, die Sicherheit vermitteln muss! Ansonsten versucht unser Hund das Kommando zu übernehmen.

Es geht auch nicht darum den perfekten Hund zu haben, oder jeden Tag ein Musterbeispiel an Hundeverhalten abzuverlangen. Natürlich soll Hund Hund bleiben, auch mal querfeldein Schnuppern und wir verwöhnen ja auch gerne:-)

Mir geht es hier nur darum, bei Hundebegegnungen, zum Wohle meines eigenen Hundes zu gestalten.

Hier muss und darf jeder entscheiden,welchen Charakter der eigene Hund hat: Unsicher, verspielt, dominant……..

Photo by Al Lucca on Unsplash

Hundebegegnung üben

Was heisst das genau?

Kommt ein Hund auf mich und meinen Hund zugestürmt : No WAY- der kann gleich wieder umdrehen. Viel zu aufgeregt-möglicherweise dominant.

Zieht ein anderer Hund an der Leine in meine Richtung: Ebenfalls nicht zu nah. Er / Sie soll sich erst einmal ein bischen beruhigen.

Sind die Hunde in einer sehr unterschiedlichen „Gewichtsklasse“ kann ein freudig gemeinter Sprung dramatisch ausgehen

Der andere Hund legt sich in einiger Entfernung ab und beobachtet: Es kann die Gefahr des plötzlichen Losspringens bestehen, muss aber nicht. Wenn die Hunde sich nicht kennen, bleibe ich in einiger Entfernung, so dass beide die Möglichkeit haben, sich erst einmal „beschnuppern“ können.

Grundsätzlich, wenn Hunde sich nicht kennen, ist es immer leichter, beiden erst einmal für einige Minuten die Möglichkeit zu bieten , sich aus der Entfernung kennen zu lernen.

Auch die andere Seite verstehen: Möglicherweise ist da ein sehr ängstlicher Hund, oder ein kranker , beeinträchtigter Hund, der mit einer ungestümen Begegnung überfordert wäre.

Wenn du vielleicht den Hund „Marke“: Ich spiele sowieso mit jedem und mir ist alles egal“ – hast, ist die „Gefahr“ für einen Angriff relativ gering.

Photo by Patrick Hendry on Unsplash

Also einfach mit etwas Bewusstsein und Verantwortung unseren Hunden Spielmöglichkeiten anbieten und so lernen nicht nur unsere Lieblinge, sondern auch wir lernen jeden Tag dazu:-)

Arthur Canon Doyle sagte einmal: „Ein Hund spiegelt die Familie: In einer glücklichen Familie triffst du glückliche Hunde. Mürrische Leute haben unglückliche Hunde und gefährliche Menschen haben gefährliche Hunde.“

Be balanced!

Was spiegelt dir dein Hund?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s