5.Weg des Yoga – Pratyahara: Zurücknehmen der Sinne oder wie man in 6 einfachen Schritten aus dem mentalen Gefängnis aussteigt

Photo by Kristina Tripkovic on Unsplash
Rückzug

Aktueller denn je: Rückzug von einzelnen Sinnen ist eigentlich nur möglich, wenn wir uns von der Außenwelt isolieren.

Noch vor wenigen Wochen hätten wir uns dies kaum vorstellen können, es sei denn, man plant einen Aufenthalt im Kloster. Doch nun werden wir darauf zurück geführt, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Ein Rückzug der Sinne, bringt uns zum eigentlichen Sein, die Stimmen im Kopf werden leiser und dieses „Getrieben sein“ zum schneller, höher,weiter fällt weg. Nur dann kommen wir in den Zustand des Pratyahara.

Es ist sogar erforderlich zunächst die ersten Wege des Yoga , wie Umgang mit der Umwelt, mit deinem Selbst ,sowie der körperlichen Übungen und Atmung geübt zu haben, bevor man überhaupt in der Lage ist Pratyahara zu praktizieren.

Wie kommt man nun in diesen Bewusstseinszustand?

Photo by Kat J on Unsplash
Wahrnehmen heißt Bewusstsein schaffen

6 praktische Pratyahara – Übungen , um aus dem mentalen Gefängnis auszusteigen:

  1. Einen Gegenstand bewusst beobachten-so lange bis dein ganzes Bewusstsein sich nur noch auf die Beobachtung konzentriert und alles andere dabei ausgeblendet wird.
  2. Durch bewusste Atmung beobachten, wie sich die Bauchdecke beim Einatmen hebt und beim Ausatmen senkt. Dann 5 sec.einatmen-3 sec Atem anhalten-5 sec.ausatmen
  3. Das Mantra „AUM“ verbindet Asana, Pranayama und Pratyahara.
  4. Versuche mit verbundenen Augen eine kleine Yoga-Sequenz durchzuführen
  5. Einfach mal ein bestimmtes Nahrung/Genussmittel, welches uns nicht gut tut, weglassen
  6. Von bestimmten Beziehungen Abstand halten, die uns nicht gut tun

Damit erreichen wir eine ganz neue Dimension des Loslassens und der Selbstheilung! Anders gesagt:

Photo by Zulmaury Saavedra on Unsplash
Sprenge deine inneren Ketten!

Eine neue Stufe der inneren Transformation!

Allein durch kurzes , regelmäßiges Atem anhalten, erreichen wir in dieser Stille unsere innere Stimme zu hören!

Doch wie bei allem Neuen, was wir lernen: Geduldig üben:-)

Be balanced!

Was sind deine Top-Tools , um wieder ins Gleichgewicht zu finden?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s