Die 10 besten Strategien von den 10 besten Persönlichkeiten zu mentaler Stärke und grenzenloser Energie


Photo by Toa Heftiba on Unsplash

Ich starte heute eine Reihe von Blogbeiträgen, die ich aus Büchern , Vorträgen und Interviews zusammengefaßt habe. Es handelt sich hierbei um Persönlichkeiten, die bereits als erfolgreiche Persönlichkeitstrainer, Speaker und Coaches arbeiten. Ihr könnt euch also jetzt erst einmal entspannt zurück lehnen , all das Wissen aufsaugen und jeder Zeit Fragen stellen. Ich empfehle an den Stellen,die für euch besonders interessant sind gerne schriftlich mitzuarbeiten. Das vertieft das Wissen ungemein. Also – legen wir los:

Zur Strategie 1 Ziele :Anthony Robbins

Jedes Gefühl und jedes Verhalten hat seine Wurzeln in irgend einer Form der Kommunikation – von außen kommend , oder mit uns selbst.

Wir entscheiden über die Bedeutung , die wir Ereignissen geben.

Unser Verhalten ist das Resultat des Zustandes, in dem wir uns gerade befinden.

Einflußfaktoren auf unser Verhalten sind:

-unsere Umgebung

-Ereignisse

-Glaubenssätze

-Erfahrungen aus der Vergangenheit

Wenn wir einen starken Glauben hätten und entsprechend alle Möglichkeiten nutzen würden, hätten wir einen neuen Zugang gewonnen und erhielten neue Resultate!

Wie wäre es, wenn man ein Problem/Verhalten und das Bild(oder den Film),den wir dazu in unserem Unterbewußtsein abgespeichert haben, einfach verkleinern und in die Ferne rücken könnte?!

Zunächst machen wir uns ein Bild von der Situation , die wir ändern möchten: Was haben wir in der Situation getan, gefühlt, gehört,oder gesehen?


Photo by Shamim Nakhaei on Unsplash

Dann platzieren wir ein weiteres Bild von der Situation ,wie wir sie uns wünschen im rechten unteren Bildrand.Dabei bleibt dieses kleine Bild zunächst noch dunkel, während die abgespeicherte Situation groß und hell erscheint.

Dann geben wir uns selbst ein Code-oder Befehlswort und lassen das kleine „Wunschbild“ groß werden – über das abgespeicherte Ursprungs-Bild. In der Wunschsituation muß ein großartiges Gefühl entstehen.

Möglicherweise ist es hilfreich den Körper dabei zu bewegen,oder ein Lieblingslied zu hören.(Idee von mir:-))

Der Zugang ist der Schalter, der den Zugang zum Unterbewußtsein öffnet.

Die Physiologie – unser Körper – ist die Königsdisziplin zu Spitzenleistung. Man könnte auch sagen, unser Körper ist der Schlüssel für Erfolg.

Allein nur den Blick zu heben hilft Zugang zum visuellen Teil des Nervensystems zu bekommen und löst vom kinästhetischen.

Bedeutet also: Wenn man traurig ist, einfach den Blick nach oben bringen.

Man kann auch einfach die Physiologie eines Menschen nachahmen, der in einer besonders positive Situation ist.So signalisieren wir Körper+Gehirn , dass wir in dieser absolut positiven Situation sind.

Schlüsselkomponenten für Zielsetzung:

-Was ist das konkrete Ziel

-Sinnesspezifisch: Wie fühlt es sich an? Was sieht,hört,riecht man dabei? Wie fühlt es sich an und wie schmeckt es?

Bestandsaufnahme:Was ist der Zielzustand?Was ist der aktuelle Zustand?

Woran wirst Du erkennen, dass Du Dein Ziel erreicht hast?

In welcher Zeit willst Du Dein wichtigstes Ziel erreichen und warum ist dir dieses Ziel so wichtig? Welche Ressourcen stehen dir zur Verfügung, oder welche brauchst Du?

Was hindert Dich momentan noch daran den nächsten Schritt zu gehen und was ist der erste(nächste) Schritt?

Wähle Vorbilder, die den Weg bereits erfolgreich gehen: Was sind ihre Verhaltensweisen und Stärken?


Photo by Yousef Espanioly on Unsplash

Denke an dein wichtiges Ziel und fühle dich rein, so als würdest du es bereits leben.

Plane und durchlebe deinen idealen Tag und dein Unterbewußtsein folgt dir.

Werte sind der Schlüssel zum Verständnis von menschlichem Verhalten.

Unsere Werte verändern sich mit unseren Zielen.Werte haben eine starke emotionale Wirkung.Für eine starke, positive Beziehung muß man zunächst die übereinstimmenden Werte kennen, um dann die nicht übereinstimmenden zu überbrücken durch Berücksichtigung und auch zu erfüllen.

Mein Fazit:

Werte für einen selbst , aber auch für andere schaffen – das ist Erfolg/Sinn.

Quelle: Anthony Robbins – Das PowerPrinzip

Laß Dich inspirieren von Persönlichkeiten und kreiere Deine persönlichen Ziele. Was ist der erste kleine Schritt , den Du dafür gehst?

Be balanced!

Schreib mir gerne wer , oder was Deine Inspiration ist

Zur Strategie 2 – Wünsche: John Strelecky


Photo by Fabio C. on Unsplash

Nachdem er folgende drei Fragen auf der Rückseite einer Speisekarte in einem Cafe las, veränderte sich sein Leben:

– Warum bist Du hier?

– Hast Du Angst vor dem Tod?

– Führst Du ein erfülltes Leben?

Als er 10 Jahre später wieder in dem Cafe sitzt erzählt er seine Geschichte:

Ich habe mich , meine Einstellung und Dinge in Angriff zu nehmen verändert.

Ich war offener, kündigte den Job und bereiste die Welt.

Nun war es an ihm, im selben Cafe, an einem anderen Ort, einem Menschen zu helfen, der gerade sein Auto vor dem Cafe parkte. John beobachte sie,wie sie noch mit Handy und Autoschlüssel beschäftigt auf das Cafe zuging.

Er sollte zunächst in der Küche unterstützen und Casey empfing den Gast, welcher sich mit dem Namen Jessica vorstellte.

Beim Überreichen der Speisekarte las sie darauf:

Willkommen im Cafe am Rande der Welt. Bevor Sie etwas bestellen, besprechen Sie bitte mit dem Servicepersonal, was Ihre Zeit hier bedeuten könnte.

Jessica war verwirrt und hielt dieses Cafe für etwas seltsam.

Auf der Rückseite der Karte las sie:

Warum bist Du hier?

Spielst Du auf Deinem Spielplatz?

Hast Du MPS?

cup of coffee with heart latte art

Photo by Ibrahim Rifath on Unsplash

Jessica spürte einen tiefen Schmerz in der Seele und hatte plötzlich das Gefühl ihr Herz ausschütten zu wollen.

Casey sprach ihr Mut zu, in dem sie erläuterte:“ Dies ist der Ort , an dem verirrte Menschen ankommen,um gefunden zu werden“

„ Manchmal gewöhnen wir uns an, uns mit weniger zufrieden zu geben, als wir eigentlich wollen! Dann sind wir letztlich nicht mehr glücklich, nur im besten Fall zufrieden.“

Sie erläuterte weiter:“Oft tun sich Menschen schwer, die selbst viel geben, etwas von anderen anzunehmen. Sie sind sich aber nicht dessen bewußt, dass sie damit anderen die Chance nehmen,sich gut zu fühlen.

Einige Menschen vergessen auch ihren „Spielplatz“ , versehen ihn mit einem Schloss,oder bauen Mauern um ihn herum auf. Sie vergessen, was sie glücklich macht. Erst wenn wir genug davon haben, uns zu verstecken und davon zu laufen, dann entdecken wir unseren (neuen) Spielplatz des Lebens und fangen an ihn zu gestalten. Wichtig dabei ist, dass er mit den eigenen Träumen gefüllt ist und nicht nach den Vorstellungen anderer.

Je mehr man mit seinem eigenen Sinn des Lebens erfüllt ist – jeden Tag- desto erfüllter ist man und um so mehr Menschen fühlen sich zu einem hingezogen. Man strahlt eine eigene Energie, Authentizität und Klarheit aus.

person running away from house near beach

Photo by Marion Michele on Unsplash

Beginne mit den Dingen, die du am liebsten machst und das Universum wird dir Anweisungen geben.

Werde in Momenten der Wut zum Beobachter, anstatt nur Teilnehmer. Was steckt hinter der Wut? Angst?

I-a-sage steht als eine Eselsbrücke und bedeutet:

I= Intuition heißt, mit den Wellen fließen

a=andere Welle heißt , bedaure nicht ,was vorüber ging

S=Starte kleine Schritte bedeutet , langsam heran arbeiten

a=andere fragen heißt , beobachte andere und bitte um Ratschläge

g=geh surfen bedeutet, du mußt nicht alle Schritte gleich kennen/können,aber tanze mit

sea beside brown sand beach

Photo by Oz MLCN on Unsplash

e=Experten fallen nicht vom Himmel bedeutet, wenn andere es können,kannst du es auch .

MPS steht für multiple Persönlichkeitsstärke: So wie das Leben viele Facetten hat, haben auch wir viele Seiten in unserer Persönlichkeit.

Eine meiner größten Erkenntnisse in diesem Cafe war: Achte darauf ,dass etwas eine Bedeutung hat, weil es dir selbst etwas bedeutet. Nicht weil jemand anderer dich davon überzeugt.

Oft können wir den Weg nicht sehen, aber der Pfad ist immer da. Er wartet nur darauf , dass wir ihn erkennen.Oft bedarf es nur des ersten Schritts ins Unbekannte.

Quelle: John Strelecky

Wiedersehen im Cafe am Rande der Welt

Mein Fazit: Es ist nicht immer das große Ziel, das uns zunächst unerreichbar, oder unerfüllbar erscheint. Du kannst dich schon jetzt in deinem Alltag verwirklichen. Nimm dir einen deiner größten Wünsche und brainstorme in alle Richtungen und Bereiche, wo du schon heute dich einbringen kannst.

Be balanced!

Schreibe mir gerne , was dein größter Wunsch wäre, wenn es für dich keine Grenzen gäbe.

Zur Strategie 3 – Erfolg: Bodo Janssen

Menschen machen den Erfolg eines Unternehmens aus.

group of people sitting while using laptop computer

Photo by Helena Lopes on Unsplash

Und dennoch hört man immer wieder von enttäuschten , vernachlässigten Mitarbeitern, denen es vor allem an menschlicher Führung , durch ihre Vorgesetzten , fehlt.

Die Stimmung in einem Unternehmen ist abhängig davon, wieviel Transparenz gezeigt wird und wie die Menschen dieses Unternehmens wahr genommen werden.

Aussage eines Paters: „Nur wer sich selbst führen kann, kann andere führen.“

Achtsam mit sich und anderen sein, nicht bewerten.

Management bedeutet im übertragenen Sinne – an der Hand führen und nicht delegieren und über andere hinweg gehen.

three clear wine glasses on the desk

Photo by Jacek Dylag on Unsplash

Wer war Bodo Janssen?

Als junger Mann liebte er das schnelle Leben. Er arbeitete als Barkeeper an mehreren Orten gleichzeitig und absolvierte nebenbei seinen Zivildienst im Krankenhaus.So kam er locker auf eine 80 bis 100 Stunden/Woche.

Durch einen Modeljob tingelte er durch die Welt und rutschte immer mehr in die zur Verfügung stehenden Rauschmittel ab.

In dieser Zeit schloss er Freundschaft mit einem Mann, der eine kriminelle Vergangenheit hatte. Trotzdem folgte er ihm eines Tages in eine Wohnung, wo Bodo Janssen dann von maskierten Männern überwältigt und gefesselt wurde.

Die Täter wollten von Bodo`s Vater Geld erpressen.Permanent mit dem Tod beschäftigt, wurden die Entführer schließlich von einem Sonderkommando überwältigt.

Nik Lanus-Unsplash

Er übernahm den elterlichen Betrieb in der Hotelerie und führte damit einige Hotels. Doch das Personalfundament bekam Risse und die Stimmung war schlecht. Herr Janssen entschloss sich einen renommierten Personalberater ins Haus zu holen, um Maßnahmen zur Verbesserung einleiten zu können.

Er selbst suchte Rat in einem Kloster, in dem ein Kurs über spirituelle Führung statt fand.

Von Hildegard von Bingen stammt das Zitat: „Disziplin ist der einzige Weg zum Ständig-glücklich-Sein“

Doch Bodo Janssen war alles andere als diszipliniert.

Werte und eine Haltung läßt uns zwischen den Möglichkeiten,die sich uns bieten, entscheiden. Sich immer wieder selbst Fragen stellen, im Sinne der Selbstführung, läßt uns unserer „blinden Flecke“ bewußt werden.

Aus den Meilensteinen – Ereignissen in unserem Leben – schöpfen wir unsere Ressourcen und Stärken. Jedoch schenken wir trotzdem der Meinung anderer so viel Bedeutung, dass wir damit keine Verantwortung für uns selbst übernehmen.

Doch welche Bedeutung wollen wir unserem Leben wirklich geben?

mindfulness printed paper near window

Photo by Lesly Juarez on Unsplash

Nur unsere eigene Vision gibt uns Halt- man könnte auch sagen eine Haltung.

Erst unsere eigene glückliche Haltung, läßt uns dazu beitragen, andere glücklich zu machen.

Es geht also darum der eigenen Lebens-und Arbeitsziele bewußt zu werden und dafür zu entscheiden diese umzusetzen.

Aus dem Wissens-und Erfahrungsschatz von Bodo Janssen kreiierte er Module für betriebsinterne Persönlichkeitsentwicklung:

1) Sich selbst führen

2) Andere führen

3) Sprache als Führungsinstrument

Durch welches Verhalten verleihe ich dem , was mir wirklich wichtig ist, Ausdruck? Vision und eigene Freiheit sind die Quintessenz des ersten Moduls.

Wertschöpfung durch Wertschätzung. Ein Leitbild gestalten, das durch die Mitwirkung der Mitarbeiter und deren Werte entsteht. Dadurch entsteht Verbundenheit und bewußte Gestaltung von Lebenszeit.(zweites Modul)

Sprache als bewußt und achtsam einsetzen. Menschen nach ihren Stärken – auf ihrem Spielfeld einsetzen. Behandle die Menschen nicht danach wie sie sind, sondern wie sie sein können.(drittes Modul)

Demut ist der Mut in die Tiefen seiner selbst hinab zu steigen und seinem Schatten ins Gesicht zu sehen.

Aus den 10 Geboten: Tu nichts auf Kosten anderer, oder zu Lasten nachwachsender Generationen.

jeremy-bishop-556948-unsplash.jpg

Schlußworte im Buch von Bodo Janssen: „ Bei uns geht es nicht um richtig,oder falsch, sondern um gegenseitigen Respekt, sinnvolle Ziele und um Liebe.

Mein Fazit: Bewußtsein, Wertschätzung und Nachhaltigkeit sind die drei großen Säulen für ein sinnvolles Leben.

Quelle: Bodo Janssen

Die stille Revolution

Be balanced!

Was ist Dein ganz persönlicher Erfolg?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s